Bogenschiessen

Ein äußerst beliebter Bestandteil des Yoga- Familien- und Gatkacamps ist das Bogenschießen, genauer gesagt, intuitives Bogenschießen. Die Grundlage basiert auf der Hand-Augen-Koordination – einfach ausgedrückt: Die Augen sehen und das Gehirn steuert unbewusst die Hand in die korrekte Position, um das Ziel zu treffen. Diese Hand-Augen-Koordination kennen wir aus dem Alltag, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Das Einschlagen eines Nagels mit einem Hammer beruht auf demselben Prinzip.

Intuitives Bogenschiessen auf dem Gatka Camp

Thies lehrt uns diese Fähigkeit und zeigt auf, wie wir unser Gehirn durch häufige Schußwiederholungen programmieren. Wirft man z.B. einen Tennisball auf einen drei Meter entfernten Gegenstand, so ist die Trefferquote bei den ersten Würfen vermutlich sehr gering und steigt mit der Anzahl der Wiederholungen, bei denen sowohl der Ball als auch die Entfernung zum Ziel gleich bleiben. Ändert man anschließend die Entfernung zum Ziel und behält die restlichen Parameter bei, wird eine ähnliche Entwicklung stattfinden. Mit der Häufigkeit der Wiederholungen wird dann auch die Lernkurve bei sich ändernden Zielentfernungen steiler, so dass es nach einer gewissen Zeit des Trainings unerheblich ist, in welcher Entfernung sich das Ziel befindet. Wir treffen schließlich den heiß begehrten Luftballon…

Luftballon-Ziel auch für die Kleinsten